VITALIS

Büddenstedter Str. 24
38364 Schöningen

Tel.: 05352/ 46 57
Fax: 05352/ 96 98 98

Mobil: 0172/ 4 21 14 29
VITALIS Hausgemeinschaft
Facheinrichtung für an
Demenz erkrankte Menschen


Kesselstr. 12
38364 Schöningen

Tel.: 0 53 52/ 90 93 49
Fax: 0 53 52/ 90 98 05
 

Vitalis, Häusliche Seniorenpflege u. Krankenpflege in Schöningen

Vision: zurück
  Wir betrachten bei unserer verantwortungsvollen Aufgabe den Menschen in seiner Persönlichkeit als körperliche, seelische und geistige Eintracht.
  Nachfolgend finden Sie das Spektrum unseres Pflegekonzeptes.
Wenn Wörter oder Sätze Blau unterlegt sind, erhalten Sie durch klicken weitere Informationen:
 
  • Der sich uns anvertrauende Klient steht im Mittelpunkt unserer Bemühungen. Wir geben Ihm die Möglichkeit, in seiner gewohnten häuslichen Umgebung versorgt zu werden. Ihn in seinem individuellen Menschsein anzunehmen und zu respektieren, dass ist unser besonderes Anliegen. Durch den Aufbau einer vertrauten Beziehung und gegenseitige Anerkennung versuchen wir unseren Klienten eine Unterstützung in ihren Lebensaktivitäten zu geben.
 
  • Unsere ganzheitliche Pflege und Betreuung ist an das Pflegemodell von Monika Krohwinkel angelehnt. Wir können so eine auf unsere Klienten und ihre Angehörigen individuell zugeschnittene Pflege ermöglichen.
 
  • Der Mensch wird von uns grundsätzlich als selbständig und verantwortlich für sein Handeln gesehen. Ist die Eigenverantwortung und Selbständigkeit eingeschränkt oder zur Zeit nicht gegeben, sehen wir unsere Aufgabe darin, diese wiederherzustellen oder beratend und unterstützend zur Seite zu stehen.
 
  • Unsere zielorientierte Pflege unterstützen wir durch die Umsetzung des Pflegeprozesses. Dieser spiegelt sich in der Pflegedokumentation wieder, die jederzeit unseren Klienten zur Einsicht vorliegt. So werden Ziele gemeinsam mit Ihm und gegebenenfalls seinen Angehörigen besprochen und festgelegt.
 
  • Als Gast im Hause unserer Klienten versuchen wir ein Höchstmaß an Privatsphäre zu wahren. Wir achten dabei darauf, die Räumlichkeiten nicht in erster Linie der Pflege anzupassen, sondern die Pflege den Räumlichkeiten. So wollen wir weitestgehend die vertraute Umgebung unserer Klienten erhalten.
 
  • Um eine vertraute Beziehung zwischen Pflegepersonal und Klient zu ermöglichen, wird die Dienstplanung so gestaltet, dass ein häufiges Wechseln der Pflegekräfte vermieden wird.
 
  • Um unsere Qualität in der Versorgung immer weiter auszubauen, sind unsere Mitarbeiter verpflichtet, mindestens an zwei Fortbildungen im Jahr (min. 10 Sth.) teilzunehmen. Sie erweitern dadurch ihre Kompetenz und stellen diese unseren Klienten und deren Angehörigen zur Verfügung.
 
  • Wir gehen offen auf Klienten aus anderen Kulturkreisen zu und versuchen gemeinsam nach seinen individuellen Bedürfnissen unsere Versorgung auszurichten. Unser Handeln ist hierbei von gegenseitiger Achtung und Toleranz geprägt.
 
  • Der Bereich Pflege ist an die gesellschaftlichen und ökonomischen Entwicklungen im Gesundheitswesen gebunden. Dadurch sind auch wir gezwungen unsere Arbeit an wirtschaftliche Gegebenheiten anzupassen. In Fällen, in denen die Finanzierung nicht ausreichend gewährleistet ist, suchen wir mit unserem Klienten nach individuellen Möglichkeiten. Wir sehen daher unsere Aufgabe auch darin, die Interessen unserer Klienten vor dem Gesetzgeber zu vertreten.
 
  • Die praktische Umsetzung dieses Leitbildes und die ständige Aktualisierung ist für uns ein wesentlicher Punkt bei der qualifizierten Versorgung unserer Klienten.
 
  • Mit den Zielen dieses Leitbildes identifizieren sich sowohl alle Mitarbeiter als auch die Unternehmensleitung
  Unternehmensleitbild/ Qualitätspolitik
  Die Qualitätspolitik des Pflegedienstes Vitalis ist in enger Zusammenarbeit von Geschäftsführung und Mitarbeitern entwickelt worden.
  Die grundlegenden Ziele finden sich im Pflegeleitbild wieder.
 

Wir stellen die Zufriedenheit unserer Kunden sowie hohe Pflegequalität in den Vordergrund unserer Bemühungen.

 

Die Individualität und Menschenwürde des Einzelnen wird in unserer Arbeit berücksichtigt: wir stimmen die Zeiten unseres Besuches mit den Kunden ab und passen unsere professionelle Pflege der individuellen Situation an. Auch am Ende des Lebens werden Kunden und Angehörige von uns unterstützt, dabei berücksichtigen wir religiöse und kulturelle Vorstellungen.

  Der Erhalt oder die Wiedererlangung der Unabhängigkeit des Kunden wird durch aktivierende und professionelle Pflege angestrebt. Deshalb werden unsere Kunden, nachdem eine Pflegeplanung erstellt wurde auf der Grundlage des Pflegemodells von Monika Krohwinkel gepflegt. Die Pflegeplanung wird regelmässig aktualisiert und den Erfordernissen angepasst. Die Pflegemaßnahmen werden auf der Basis von Pflegestandards erbracht, welche kontinuierlich überarbeitet werden.
  Kundenzufriedenheit lässt sich nur durch Mitarbeiter-
zufriedenheit erlangen.
  Deshalb setzen wir bei allen Mitarbeitern/ innen Freude am Beruf und Engagement bei der Weiterentwicklung fachlicher Kenntnisse voraus Das Anforderungsprofil für Mitarbeiter beinhaltet Kritikfähigkeit sowie Eigeninitiative und den Wunsch erfolgreich zu arbeiten.
  Wir unterstützen die Mitarbeiter durch ein Einarbeitungskonzept und regelmässige Pflegevisiten bei denen der Fortbildungsbedarf ermittelt und die entsprechenden Schulungen angeboten werden. Auf die Gesunderhaltung unserer Mitarbeiter legen wir grossen Wert und fördern diese durch Gesundheitsfördernde Projekte.
  Kommunikation wird als wesentlicher Bestandteil einer funktionierenden Arbeit verstanden. Deshalb wird durch verschiedene Gremien der Informationsfluss innerhalb des Betriebes gefördert.
  Darüber hinaus versuchen wir unser positives Image in der Öffentlichkeit zu erhalten und weiter zu entwickeln.
   
   
  nach oben